Willkommen beim Kreisjugendring e.V.
Landkreis Karlsruhe

Willkommen beim KJR

 

Mitarbeiter*in (m/w/d) gesucht!

Die Geschäftsstelle des Kreisjugendrings e.V. Landkreis Karlsruhe sucht für den Tätigkeitsbereich der Jugend- und Erwachsenenbildung ab 1.4.2022 (evt. früher möglich)

eine*n Bildungsreferent*in  (m/w/d)

z.B. Dipl. Sozialpädagog*in, Dipl. Pädagog*in, MA Erwachsenenbildung (m/w/d) oder mit einer vergleichbaren Ausbildung

Beschäftigungsumfang: in 2022 mit 75 %, ab 2023 mit 90% und Übernahme der Geschäftsführung

Mehr Informationen (PDF) …

Das neue Veranstaltungsprogramm des Kreisjugendrings für den Zeitraum September 2021 bis Juli 2022 ist fertig. Mit den Themen „Ehrenamt macht glücklich!?“ sowie „Innenwelten von Kindern und Jugendlichen“ haben wir zwei neue Schwerpunkte gesetzt.

 

„Ehrenamt macht glücklich!?“

Der gesellschaftliche Wandel macht auch vor dem Vereinsleben nicht halt. Nachwuchssorgen beschäftigen viele Vorstände, Generationenwechsel müssen gestaltet werden, Vieles ist in Bewegung. Digitalisierung und Social Media rufen Veränderung hervor, bewährte Kommunikationswege müssen plötzlich durch neue Konzepte ersetzt werden.

Diese Veränderungen können proaktiv begleitet werden. Proaktiv bedeutet, voraushandelnd Verantwortung für sich, sein Leben und seine Handlungen zu übernehmen. Übertragen auf den Verein und das Ehrenamt heißt das, nicht abzuwarten, was passiert und erst dann zu reagieren, sondern vorausschauend zu handeln und Abläufe aktiv so zu gestalten, wie man das gerne möchte.

Der Kreisjugendring greift diese Thematik mit unterschiedlichen Gedanken auf und bietet vielfältige Unterstützung an. Dabei geht es um Anerkennung im Ehrenamt, um Achtsamkeit und Selbstfürsorge, um die Zukunft des Ehrenamts, um „mein“ Vereinswerk sowie um Beratung für Vereine durch junge Menschen. Hierfür suchen wir junge Leute, die im Workshop Beratungskompetenzen erwerben möchten wie auch Vereine, die sich verändern und beraten lassen möchten.

 

„Innenwelten von Kindern und Jugendlichen“

Kinder und Jugendliche waren und sind von der Corona-Krise und ihren Auswirkungen unmittelbar betroffen. Das, was Kindheit und Jugend ausmacht, nämlich sich mit Gleichaltrigen in Schule, Jugendhaus und Verein treffen, ist von jetzt auf nachher weggefallen. Zum Schutz der älteren Bevölkerung – um Ansteckungen weitmöglichst zu vermeiden – mussten Kinder und Jugendliche auf Vieles verzichten. Das alles ist nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen, sondern hat mehr oder weniger starke Auswirkungen hinterlassen.

Mit verschiedenen Ansätzen zum Thema Innenwelten versuchen wir, psychische und physische Folgen der Krise für Kinder und Jugendliche zu betrachten und Handlungsoptionen aufzuzeigen, wie wir als ehrenamtlich Tätige angemessen agieren und reagieren können.

 

Der Kreisjugendring e. V. Landkreis Karlsruhe ist ein freiwilliger Zusammenschluss von 16 Jugendverbänden im Landkreis Karlsruhe.

Diese haben zusammen ca. 96.000 Jugendliche Mitglieder in ca. 1.400 Vereinen oder Ortsgruppen mit insgesamt 7.000 ehrenamtlich tätigen Jugendleiterinnen und Jugendleitern.

Aktuelles

Corona Update:

Auf der Homepage des Landesjugendrings https://www.ljrbw.de/corona finden sich laufend alle relevanten Neuigkeiten, die die Kinder- und Jugendarbeit betreffen.

Hier die Links zu den aktuellen Corona-Verordnungen des Landes

sowie die wichtigsten Regelungen für die Kinder- und Jugendarbeit

KJR Onlineveranstaltungen

Wir haben mittlerweile einige Fortbildungsthemen digital im Angebot, was den Charme hat, bequem von zuhause aus teilnehmen zu können. In der Veranstaltungsreihe Online-Stammtisch greifen wir aktuelle Themen auf, bieten einen Input an und geben dazu die Möglichkeit zum Austausch.

Unsere Mitgliedsverbände wie auch andere Interessierte aus der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis können an dieser Stelle gerne ihre Bedarfe anmelden und Themenvorschläge machen (s. auch Angebote/KJR mobil).

Ist euer Verein schon nachhaltig?

Das gesellschaftlich relevante Thema „Nachhaltigkeit“ spielt auch im Vereinskontext eine Rolle. Wir möchten unsere Mitgliedsverbände dabei unterstützen ihre Verbände nachhaltiger zu gestalten. Denn mit kleinen Schritten in den Bereichen Abfall- und Ressourcen, Umweltschutz, Mobilität oder Wasser kann bereits ein Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung geleistet werden.

Mehr Informationen …

Angebote

Welche Angebote bietet euch der Kreisjugendring?

Fortbildungen

Hier erfahrt ihr mehr über die Fortbildungen des kjr

Juleica

Alles Wichtige zur Jugendleiterausbildung und den Vergünstigungen

KJR mobil

Wir kommen mit unseren Veranstaltungen zu Ihnen

Qualipass

Alles Wichtige zur Sammelmappe auf einen Blick

Zuschüsse

Wie kommt ihr an Zuschüsse? Hier erfahrt ihr mehr

Vermietung von Bus, Spiel- und Sportgeräten u.v.m.

Der KJR verleiht eine große Palette an Spiel- und Sportgeräten sowie einen Bus, Kanadier, Beamer und Leinwand. Das Angebot richtet sich primär an unsere Mitglieder.

Eure Ansprechpersonen

Ansprechpartnerin für Fortbildungen, Prävention und Jugendbeteiligung


Claudia Kühn-Fluhrer

Telefon: 072 51 / 30 20-427
E-Mail: ckf@kjr-ka.de
Bürozeiten: Di/Mi/Do 9.30 – 17 Uhr

Ansprechpartner*in für Fortbildungen und das Projekt Gewaltig


Diese Stelle ist aktuell nicht besetzt.

Ansprechpartnerin für die Vermietung von Spielgeräten, Bus und Booten sowie den „Qualipass“


Claudia Mummert-Wittler

Telefon: 072 51 / 30 20-428
E-Mail: cmw@kjr-ka.de
Bürozeiten: Di/Mi 9.30 – 16 Uhr, Do 9.30 – 12.30 Uhr

Ausgabe und Rücknahme von Bus, Booten und Spielgeräten


Christian Mangei

Gewaltig und Gewaltig-Junior

Ein Präventionsprojekt für Schulklassen im Landkreis Karlsruhe

Gewalt unter Kindern und Jugendlichen gehört vielerorts zum alltäglichen Erscheinungsbild. Die Gewaltbereitschaft unter Jugendlichen ist auffällig. Nicht nur der Umfang der Gewalttaten hat sich verändert, sondern auch die Intensität der Gewaltausübung. Gewalt unter Jugendlichen ist nicht mehr nur ein Jungenproblem, auch Mädchen werden zunehmend zu Täterinnen. 

Vor diesem Hintergrund bietet der Kreisjugendring das Präventionsprojekt Gewaltig für Schulklassen aller Schularten im Alter von 13–17 Jahren, bzw. Gewaltig-Junior für die Altersgruppe 8–13 Jahre (Dauer: jeweils 6 Schulstunden).