Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Kreisjugendring Karlsruhe e.V. - Vertretung der Jugendverbände

Fortbildung Gewaltpräventionsprojekt 2018 #2

16. 6. 2018, 9:00 -
16. 6. 2018, 17:00

Der Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe (stja) und der Kreisjugendring e.V. Landkreis Karlsruhe (KJR) engagieren sich seit Jahren erfolgreich im Bereich Gewaltprävention. Das Projekt Gewaltig/Gewaltig-Junior wird den Karlsruher Schulen vom Stadtjugendausschuss, den Schulen im Landkreis vom Kreisjugendring angeboten.

Projektbeschreibung: Das Projekt Gewaltig/Gewaltig-Junior ist ein initialzündendes Präventionsprojekt für Schüler*innen aller Schularten von 8-17 Jahren. Unter dem Motto "Gewalttätiges Verhalten verstehen - aber nicht einver-standen sein" dient der Projekttag der Sensibilisierung und Thematisierung von Gewalt.

Persönlichen Gewalterfahrungen der Schüler*innen stehen im Mittelpunkt, da reale Konflikte als die emotional stärksten Erfahrungen von Kinder und Jugendlichen gelten. Gelingt es, emotionale Betroffenheit zu wecken, können mittels vielfältiger Methoden gemeinsame Handlungsalternativen erarbeitet werden.

Der Leitgedanke dabei ist, dass Gewalt ein Zeichen fehlender sozialer Kompetenz ist und Gewalt erlernt wurde, also auch wieder verlernt werden kann. Deshalb sind die Projektinhalte Bausteine zur sozialen Kompetenz, die dazu beitragen, eigenes Verhalten zu reflektieren, provozierendes Verhalten in Frage zu stellen und Regeln des sozialen Umgangs zu verinnerlichen.

Die Fortbildung richtet sich an Mitarbeiter*innen die Gewaltig/Gewaltig-Junior im Rahmen der Schul-kooperation des Stadtjugendausschusses in Karlsruhe durchführen möchten. Sie richtet sich auch an pädagogische Fachkräfte, die über den Kreisjugendring als Koordinationsstelle das Präventionsprojekt an Landkreisschulen durchführen möchten. Die Organisation von Schulprojekten erfolgt ausschließlich über KJR, bzw. stja.

Inhalte des 2-tägigen Basismoduls:

  • Kennenlernen und Einüben eines exemplarischen Gewaltpräventionstages für Grund- und weiterführende Schulen
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen Rollenverständnis und der Haltung als Moderator*in
  • Sensibilisierung zur Wahrnehmung aller Formen von Gewalt
  • Kennenlernen und Einüben kreativer und aktivierender Methoden als Handlungsstrategien zur Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt
  • Vermittlung individueller Verhaltensmuster für Bedrohungs- und Gewaltsituationen
  • Einüben von Fragetechniken zur Reflexion von Übungen

Ausbildung zur Moderator*in:
Wer lediglich das Basismodul besucht hat, ist noch nicht zur Durchführung von Schulprojekten berechtigt. Für den Einsatz als Moderator*in an Schulen ist der Besuch sämtlicher Ausbildungsmodule erforderlich. Diese beinhalten das 2-tägige Basismodul, eine Hospitation, eine Teilnahme als Co-Referent*in und eine Supervision. Am Ende der Ausbildung wird ein Zertifikat ausgestellt.

Auf Wunsch werden die Teilnehmenden in das Moderator*innenteam aufgenommen. Die Schulprojekte werden gegen ein festgelegtes Honorar von 300 Euro (280 Euro Honorar plus 10 Euro Fahrtkostenpauschale) grundsätzlich von einem Team aus zwei Moderator*innen durchgeführt. Aus Gründen der Qualitäts-sicherung bieten der KJR und der stja ein bis zwei Termine für kollegiale Beratung pro Jahr an. Diese sind für alle Moderator*innen verbindlich.

Termin Basismodul: 15. und 16. Juni 2018
Uhrzeit: am 15.6. von 9-16 Uhr, am 16.6 von 9-17 Uhr
Veranstaltungsort: KJH Südwest, Südendstrasse 51 a, 76135 Karlsruhe
Referentinnen: Gabi Matusik, Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe; Simone Wurth, Verein für Jugendhilfe e.V.
Kosten: 135,- EUR
Anmeldeschluss: 1. Juni 2018
Anmeldung Claudia Kühn-Fluhrer
Kreisjugendring e.V. Landkreis Karlsruhe
Tel: 07251 / 30 20 427
Email: ckf@kjr-ka.de
Veranstalter: KJR, stja, Landkreis Karlsruhe

Den Flyer zum Projekt gibt es auf unserer Themenseite unter Projekte --> Gewaltprävention an Schulen.

Ort:
KJH Südwest, Südendstrasse 51 a, 76135 Karlsruhe

zurück

Aktuelle Termine

    Momentan gibts keine aktuellen Termine.

Zum Terminkalender